Testimonials

Elisabeth Mertens

HR Intern

Vor etwa zwei Monaten habe ich mein Praktikum bei Tipico begonnen. Alles hat mit einer Initiativbewerbung angefangen. Ich hätte nie gedacht, dass ich eine große Aussicht auf Erfolg haben würde, aber es hat gar nicht lange gedauert, bis ich eine Antwort vom Tipico HR Team erhalten habe. Nach zwei Interviews wurde mir dann ein Praktikum im HR Bereich angeboten. Als ich am ersten Tag an meinen Arbeitsplatz kam, stand dort schon mein Laptop, Telefon und eine Liste mit allen Zugangsdaten für mich bereit. Obwohl ich eine Praktikantin bin, fühle ich mich immer mehr als Teil des Teams. Schon am ersten Tag hatte ich eigene Aufgaben bekommen und lerne seitdem an jedem Tag etwas Neues. Ich bin in allen Meetings dabei und werde in neue Prozesse eingebunden. Meine Kolleginnen und Kollegen haben immer ein Auge darauf, wie ich mit meiner Arbeit zurechtkomme. Wenn ich sie etwas frage, nehmen sie sich immer die Zeit, um mir zu helfen oder etwas zu erklären.

Das eigenständige und unabhängige Arbeiten ist das, was ich am meisten schätze, denn so kann ich mir meinen Tag frei einteilen. Insgesamt macht es mir wirklich Spaß bei Tipico zu arbeiten – und das nicht nur, weil wir aus unserem Büro einen wunderbaren Ausblick haben.

Tamara Caligari

Graduate Development Program Successful Story

Während ich ICT (Information and Communication Technologies) studiert habe, hatte ich mit einem Problem zu kämpfen, das viele kennen: Welche Karriererichtung möchte ich einschlagen? Der IT- und Kommunikationssektor ist riesig und wenn man nicht von Anfang an mit einem klaren Ziel vor Augen studiert, ist es gut möglich, dass man den passenden Bereich erst noch finden muss. Ich hatte zwar eine grobe Idee, was ich machen wollte, aber noch keine konkrete Vorstellung. Das war der Zeitpunkt, als ich auf das Tipico Graduate Programm aufmerksam wurde.

Das Programm wurde ins Leben gerufen, um Absolventen Einblicke in die verschiedenen Abteilungen von Tipico zu ermöglichen. Man verbringt mehrere Monate in den einzelnen Abteilungen, um sich einen Überblick über mögliche Karriereoptionen schaffen zu können. Mein erster Gedanke war „Das passt perfekt für mich!“ und so habe ich mich beworben.

Nach einigen Interviews und Gesprächen mit Tipico Angestellten startete ich im Juli 2014 in das Programm. Meine ersten Erfahrungen sammelte ich in der Casino Abteilung. Ich war dort für drei Monate Teil des Teams, bevor ich für sechs Monate in die Abteilung Product Management wechselte und dort im damaligen Sportsbetting Team (jetzt Digital Tribe) hospitierte. Danach verbrachte ich sechs Monate im Business Analysis Department (jetzt CTP Tribe) und beendete meine Zeit im Product Management beim Customer und Casino Team (jetzt Digital Tribe).

Ich bekam die Möglichkeit, von tollen Kolleginnen und Kollegen zu lernen, mit vielen verschiedenen Menschen aus unterschiedlichen Abteilungen zu arbeiten und mein Netzwerk zu erweitern. Besonders positiv war es für mich, dass ich immer als vollwertiges Teammitglied behandelt wurde, obwohl ich „nur“ Trainee war. Dank des Programms habe ich einen Überblick über die verschiedenen Tätigkeitsfelder von Tipico erhalten, von Gaming über den Entwicklungsbereich bis hin zur Finalisierung unserer Produkte. Nach meiner Zeit im Tipico Graduate Programm hatte ich den für mich passendsten Karriereweg gefunden.

Gegen Ende des Programms wurde mir eine Stelle im Product Management Team angeboten, wo ich inzwischen seit einem Jahr arbeite und mich jeden Tag weiterentwickele. Ich bin mir sicher, dass ich die für mich richtige Wahl getroffen habe.

Ich kann dieses Programm jedem Studierenden wärmstens empfehlen, der – wie ich – einen schärferen Blick darauf bekommen möchte, was in diesem Bereich alles möglich ist.